Mittwoch, 27. September 2017

Auf dem Holzweg bleiben

Ich glaube, dass es Gott gibt. Ich glaube, dass er mich durch und durch kennt und Einfluss hat auf das, was ich erlebe. Ich glaube, dass er sich für mich persönlich interessiert und, dass er weiß, wohin mein Lebensweg führt.
Ich glaube, dass er mir Wegweiser gibt, mich schützt und herausfordert. Dass er mir nicht alles Schwere abnimmt, sondern mich auch mit harten Zeiten konfrontiert. Dass ich selber entscheiden kann, ob ich seinen Weg gehe oder mein eigenes Ding mache. Dass er mir die Freiheit lässt, mich von ihm zurück zu ziehen, aber immer für mich erreichbar sein wird, wenn ich seine Nähe suche.
Ich glaube, dass Gott keine abstrakte, anonyme Kraft im Universum ist, sondern ein Gott, der sich mir persönlich in der Bibel vorstellt. Den ich mit meinem Verstand noch nicht erfassen, aber mit all meinen Sinnen erleben kann. 
"Wenn du da mal nicht auf dem Holzweg bist!", denkt der ein oder andere wahrscheinlich.